Emily Blunt singt vielleicht nicht Mary Poppins bei den Oscars, aber Sie werden begeistert sein, wer da ist!

Die Akademie hat eine Stimme für sich gefunden Mary Poppins kehrt zurück Auftritt bei den Oscars am 24. Februar, aber nein, es ist nicht Emily Blunt. Stattdessen singt die stets legendäre Bette Midler „The Place Where Lost Things Go“, begleitet von dem Lyriker und Komponisten des Films, Marc Shaiman.

„Also, (Trommelwirbel) Meine Damen und Herren, ich werde am 24. Februar bei den Oscars chanteuse (das singt)“, twitterte Midler am Samstag. „So aufgeregt!!“

Laut Midler und Shaiman sind langjährige Freunde Vielfalt, und er äußerte seine Begeisterung für die Zusammenarbeit auf Facebook. „Hätte ich mir jemals vorstellen können, dass Bette Midler eines Tages ein Lied singen würde, das ich zusammen mit Scott Wittman für eine Fortsetzung von“ Mary Poppins „bei den Academy Awards geschrieben hatte ?! Mein Herz explodiert.“

„The Place Where Lost Things Go“ ist einer von fünf nominierten Songs, die nächsten Sonntag erwartet werden. Können die Oscars schon hier sein?

Bildquellen: Everett Collection und Getty / Dimitrios Kambouris

Weiterlesen  Whoa: Post Malones "Sunflower" sollte nicht in den Soundtrack der Spider-Verse aufgenommen werden