Ich hasste alle Fitnessklassen, bis ich mich mit Orangetheory Fitness beschäftigte

0
22

Als jemand, der im Leistungssport aufgewachsen ist und sogar einige Zeit in einem Lacrosse-Team der Division I auf dem College verbracht hat, habe ich mich immer als ziemlich sportlich angesehen. Und während mein Fitnesslevel seit meinem Abschluss geschwankt hat – hey, dieser Schreibtischjob, an den sich manche gewöhnen, oder? – Ich bin stolz zu sagen, dass ich seit ein paar Jahren wieder auf dem Pferd bin.

Während es aus so vielen Gründen unglaublich ist, direkt außerhalb von New York City zu leben (Husten, Husten, Essen, Husten), verlassen sich viele Leute auf verschiedene Fitnesskurse, um richtig ins Schwitzen zu kommen. Obwohl ich alles von Spin über Pilates bis hin zu Barre ausprobiert habe (nicht das Schlimmste) zum Boxen und darüber hinaus kann ich getrost sagen, dass ich organisierte Trainingskurse hasse.

Ich mache seit 3 ​​Jahren Orangetheorie und das sollte jeder Anfänger wissen

Ich kann nicht genau sagen, warum ich so fühle. Ich wünschte wirklich, ich hätte es nicht getan. Es scheint Spaß zu machen, LuLuLemon-Hosen zu tragen, um zu arbeiten, und aufrichtig aufgeregt zu sein, einmal um 18 Uhr 45 Minuten lang auf einem Spin-Bike zu sitzen. rollt herum. (Vielleicht liegt es daran, dass ich das Gefühl habe, dass mich alle beobachten? Wer sagt das?) Aber leider bin ich das einfach nicht. Es ist wahr, ich bin schon immer gerne draußen gelaufen – es gibt nur etwas an dieser frischen Luft, das meine geistige Gesundheit verbessert – und ehrlich gesagt wollte ich das Handtuch für den Unterricht werfen, bis ich es mit Orangetheory Fitness (OTF) versuchte..

Mein Streifzug durch die Orangtheorie begann, als ich mit der Modeschöpferin von fafaq, Sarah Wasilak, sprach. Sarah, eine Läuferin mit einer Menge Rennen, hatte erwähnt, dass sie sich so viel stärker fühle, nachdem sie zwei Wochenstunden bei OTF absolviert hatte. Sie ist auch eine der belebtesten Personen, die ich jemals getroffen habe, also dachte ich mir, was zum Teufel sie tun muss. Um fair zu sein, die Leute hatten mir schon früher wegen dieses Studios das Ohr gekaut, aber ich hatte immer zu viel Angst, um alleine zu gehen und das Konzept, einen Monitor zu tragen, war ziemlich einschüchternd.

„Die Schönheit der Orangtheorie ist, dass Sie in der Lage sind, in Ihrem eigenen Tempo zu gehen, was auch immer das sein mag.“

Aber auf Ermutigung meines Chefs, der Mutter von zwei Jahren und dank Orangetheory auch in hervorragender Verfassung ist, erklärte ich mich bereit, in der folgenden Woche bei Sarah in unserem örtlichen Studio in Jersey City, NJ, einen Kurs zu besuchen. Ich erschien zu meiner ersten Sitzung eine halbe Stunde, bevor die Klasse begann, sich über die Maschinen, das tragbare OTbeat-Gerät – auch bekannt als dieses kleine Gerät, das alles von Ihrer Herzfrequenz bis zu den verbrannten Kalorien – und die Gesamtstruktur zu informieren.

Weiterlesen  Im Moment dreht sich alles um Seelenfrieden, und dies ist der Diffusor, der mir hilft, ruhig zu bleiben

Wenn Sie sich nicht bewusst sind, wird ein typischer 50-minütiger Orangetheorie-Kurs in drei Abschnitte unterteilt, die sich aus einem Laufbandtraining, einer Ruderportion und etwas Zeit mit Gewichten auf dem Boden zusammensetzen. Obwohl es so aussieht, als ob Sie jedes Mal dasselbe tun, wenn Sie eine Klasse besuchen, kann ich nach acht Sitzungen bestätigen, dass jede sehr gut ist, sehr anders. Einige Workouts können sich auf Kraft oder Ausdauer konzentrieren, während andere Komponenten enthalten können, die Ihre Kraft verbessern sollen. In anderen Fällen machen Sie vielleicht alle drei!

Während die Informationen auf den ersten Blick viel zu bieten hatten, habe ich festgestellt, dass ich mich beim Rudern geirrt habe gesamte Leben Existenz zum Beispiel – als der Unterricht tatsächlich begann, waren die Anweisungen ziemlich einfach zu befolgen. Sie werden zu Beginn der Sitzung in kleine Gruppen aufgeteilt und bewegen sich einfach von Station zu Station, bis die Couch anzeigt, dass die Zeit abgelaufen ist. Und Junge, schwitzt du? Ich habe noch nie weniger als 600 Kalorien in einem Training verbraucht, also ist Effizienz das A und O. Und wer liebt das nicht??!

Seltsamerweise habe ich als jemand, der strukturierte Übungen normalerweise hasst, festgestellt, dass ich im Orangentheorie-Format gedeihe. Da Sie Ihre Arbeit oft genug ändern, wird es Ihnen nie langweilig. Außerdem können Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum Beispiel wollte ich unbedingt meinen Oberkörper stärken und meine Meilenzeit verkürzen. Und das tat ich schnell. Nach nur acht Stunden in der Orangetheorie sank meine durchschnittliche Meilenzeit um eine volle Minute. Ich habe auch sechs Pfund abgenommen, seit ich angefangen habe, daran teilzunehmen, aber hey, die Waage ist nicht alles.

Weiterlesen  Athlet A: Netflix wird einen leistungsstarken Film über den Skandal um sexuellen Missbrauch in den USA veröffentlichen


Bildquelle: Orangetheory Fitness

Ein weiterer Vorteil, den ich anfangs fürchtete, aber liebte? Alle deine Statistiken für die Klasse liegen auf einem riesigen Brett. Das heißt, Sie wissen genau, wie hoch Ihre Herzfrequenz ist und wie viele Kalorien Sie zu jeder Zeit verbrennen. Ein unterhaltsames Konzept, das nur bei OTF zur Verfügung steht, sind die Splat-Punkte – eine Methode, die Sie anwenden können, wenn Sie hart genug arbeiten, um sich unwohl zu fühlen, oder wenn Sie alles daran setzen, dass sich Ihre Herzfrequenz erhöht. Zum Glück verwendet Orangetheory ein Farbsystem, um alles gerade zu halten! Einfach ausgedrückt: Jeder Splat-Punkt steht für jede Minute, die in der orangen oder roten Zone verbracht wird. Obwohl niemand sagt, dass Sie so hart trainieren müssen, dass Sie nicht atmen können, ist dies eine gute Methode, um Ihren Fortschritt im Unterricht zu messen. Natürlich gibt es zur Vereinfachung auch eine kostenlose App, mit der Sie all Ihre Workouts überwachen können.

Obwohl es seltsam erscheinen mag, hat es mich nicht wirklich gestört, wenn die anderen Teilnehmer meine persönlichen Daten gesehen haben. War ich die einzige Person in der roten Zone für 40 Minuten der Klasse? Ja möglicherweise. Aber ehrlich, wen interessiert das? Die Schönheit der Orangtheorie ist, dass Sie in der Lage sind, in Ihrem eigenen Tempo zu gehen, was auch immer das sein mag. Willst du auf den Laufbändern schnell laufen? Groß. Lust, deine Meile wirklich herauszufordern? Das funktioniert auch Es gibt kein festes Tempo für die Klasse oder für jemanden, der Sie überwacht, weil Sie nicht hart genug arbeiten. Solange Sie die Übungen richtig machen und das Beste geben, ist es eine Win-Win-Situation.

Weiterlesen  Serena Williams zeigt ihre Flexibilität und gibt einen Einblick in ihre morgendliche Yoga-Routine

Alles in allem bin ich froh, dass ich meine typische Sturheit für einen Morgen bei OTF fallen gelassen habe. Die Instruktoren sind nicht nur kompetent – es ist nie zu spät, um Ihre Form zu perfektionieren! – Aber ihre rasante Energie (und ihre Wiedergabelisten!) Werden Sie dazu bringen, wiederzukommen. Kombinieren Sie das mit einem supereffektiven, engagierten Training und einem erschwinglichen Preis, der kaum zu übertreffen ist!

Bildquelle: Orangetheory Fitness