L’Oréal verbietet alle Make-up-Pinsel mit Tierhaaren

0
11

Die L’Oréal Group verbietet offiziell alle Make-up-Pinsel aus Tierhaaren. Am 14. Januar 2021 gab People For the Ethical Treatment of Animals (PETA) bekannt, dass der Kosmetikriese alle seine Make-up-Pinsel aus Tierhaaren verbietet, um die Pinsel aller Marken der Gruppe vollständig tierversuchsfrei zu machen . Die Ankündigung kommt, nachdem PETA und 80.000 Mitglieder der Öffentlichkeit die L’Oréal-eigene Männerpflegemarke Baxter aus Kalifornien aufgefordert haben, ihre bekannten Rasierpinsel aus Dachsen zu verbieten.

„Jede Dachs- oder Ziegenhaarbürste stellt ein sensibles Tier dar, das einen gewaltsamen Tod erlitten hat“, sagte Tracy Reiman, Executive Vice President von PETA. Der Umzug erfolgt auch, nachdem eine PETA-Untersuchung ergab, dass Dachs- und Ziegenhaare, die für Bürsten verwendet werden, den Tieren erheblichen Leiden und Schaden zufügen. Wenn du möchtest

Weiterlesen  Wir zermalmen ernsthaft die neue Valentinstagskollektion von ColourPop
Vorheriger ArtikelIm Auftrag der Peaky Blinders haben die Dreharbeiten für Staffel 6 endlich begonnen
Nächster ArtikelAnne-Maries Swarovksi-verziertes Make-up aus ihrem Musikvideo „Don’t Play“ ist ein echtes Kunstwerk